Routenplaner

Routenplanung zur Trabrennbahn Gelsenkirchen

Strasse:
Stadt:
Land:
PLZ:


Anmelden



phone buero

Büro Pfingstjugendtreffen

Ringstr. 71,

45879 Gelsenkirchen

 

Tel.: 0209 95680382

 

Büro-Öffnungszeiten:
Dienstags von
18:00 bis 21:00 Uhr

 

buero@pfingstjugendtreffen.de


Kontakte

Programmheft

Programheft

Button

Button

Songcontest

Songcontest_Flyer_front2-1
gemeinschaftsaufgaben
Stand 25. Mai

Gästebucheinträge

Phil
Vielen Dank an die Organisatoren des PJT. Die zwei Tage waren ansolut genia...
Mittwoch, 15. Juni 2011
Leo
Das Fesival war wunderbar. Vielen Dank für all das Engagement und das viels...
Dienstag, 14. Juni 2011
Sandra Schäfer
Hallo, auf dem Pjt waren ja ziemlich viele Fotografen unterwegs. Werden die...
Montag, 13. Juni 2011
Paul
Die Seite kommt gut rüber, doch wo sind so elementare Infos wie Eintrittspr...
Mittwoch, 08. Juni 2011
Holger Berlin
Frage:
Ist es Sinnvoll, gute Videoaufnahmen von den größeren Veranstaltung...
Montag, 30. Mai 2011
Facebook MySpace Twitter Digg Delicious Stumbleupon Google Bookmarks RSS Feed 
Dietrich Keil, „Essen steht AUF“, zur Eröffnung Zukunftsdemo 11.6. Drucken E-Mail

Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Junggebliebene!


Für unsere Zukunft auf die Straße! Das eint heute Jung und Alt mitten im Herzen des Ruhrgebiets hier in Essen, und dazu begrüße ich euch ganz herzlich im Namen des Kommunalwahlbündnisses „Essen steht AUF“, das heute der Veranstalter ist.


Mein Name ist Dietrich Keil, und ich bin für „Essen steht AUF“ seit einigen Jahren Mitglied des Stadtrates. Ich kann euch nicht im Namen dieses Stadtrats begrüßen heute, aber im Namen vieler fortschrittlicher Menschen und Gruppen, die Anteil nehmen an unserer Zukunftsdemo, auch wenn viele nicht dabei sein können.


Von einem soll ich der Demo und dem PJT solidarische Grüße ausrichten – von Frank Kuschel, nicht aus Essen, sondern Thüringer Landtagsabgeordneter der LINKE. Er war vor zwei Jahren dabei und ist manchen sicher noch als Teilnehmer an verschiedenen Diskussionsveranstaltungen in guter Erinnerung.


Liebe Freunde, Ihr seid heute in einer widersprüchlichen Stadt. Hinter euch und hinter dem Bahnhof erhebt sich der runde Büroturm des Atomkonzerns RWE. Nicht weit von hier ist das Hauptquartier von Thyssen-Krupp. Und so geht es weiter - in Essen haben zehn der hundert größten deutschen Monopolkonzerne ihren Sitz.


Damit ist Essen aber keine florierende Stadt, sondern eine der höchstverschuldeten Großstädte Deutschlands – vielleicht gerade deswegen!


Hier gibt es einen der größten Medienkonzerne, aber bis gestern ist kein Sterbenswörtchen über unsere Demo und das PJT hier erschienen. Vielleicht auch gerade deswegen!


In Essen gibt es lauschige Villenstadtteile fast ohne Arbeitslosigkeit, während es im Essener Norden Stadtteile gibt, wo jedes zweite Kind in Armut aufwächst,

Also sind wir hier genau richtig, für die Zukunft der Kinder und Jugend zu demonstrieren! Und zwar da, wo wir damit auch Menschen erreichen, in der zentralen Fußgängerzone und nicht auf stillen Nebenstraßen, in die uns die Polizei verbannen wollte.


Das haben wir nicht hingenommen. Und wer es noch nicht weiß, wir haben damit vor Gericht Erfolg gehabt! Die Beschränkungen durch die Polizeibehörde waren so nicht rechtmäßig, und wir werden nachher durch Essens zentrale Fußgängerzone demonstrieren, das ist für größere Demonstrationen hier seit vielen Jahren immer abgelehnt worden!


Erst vor zwei Wochen musste sich eine große Anti-AKW-Demo durch unbelebte Seitenstrassen winden, ebenso wie zuvor antifaschistische Demonstrationen, Bildungsproteste und viele mehr. Wenn wir heute direkt durch die Stadtmitte ziehen, so ist das auch ein großer Erfolg für das Recht auf wirksame Demonstrationen und Meinungsäußerung - nicht nur für uns heute, sondern für die ganze kämpferische Opposition in Essen und darüber hinaus!


Worum es uns allen heute geht, um die Forderungen und Wünsche der Kinder und jungen Menschen an ihr zukünftiges Leben und den Kampf um eine neue Zukunft – da seid ihr Jüngeren berufener als ich, das heute lautstark und kämpferisch vorzubringen. Aber dafür wollen und werden wir alle streiten – Jung und Alt gemeinsam -


Glück AUF!


 Download Eröffnungsrede Zukunftsdemo
Dateityp: pdf
Dateigröße: 29.34 Kb

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 16. Juni 2011 um 20:36 Uhr