Routenplaner

Routenplanung zur Trabrennbahn Gelsenkirchen

Strasse:
Stadt:
Land:
PLZ:


Anmelden



phone buero

Büro Pfingstjugendtreffen

Ringstr. 71,

45879 Gelsenkirchen

 

Tel.: 0209 95680382

 

Büro-Öffnungszeiten:
Dienstags von
18:00 bis 21:00 Uhr

 

buero@pfingstjugendtreffen.de


Kontakte

Programmheft

Programheft

Button

Button

Songcontest

Songcontest_Flyer_front2-1
gemeinschaftsaufgaben
Stand 25. Mai

Gästebucheinträge

Phil
Vielen Dank an die Organisatoren des PJT. Die zwei Tage waren ansolut genia...
Mittwoch, 15. Juni 2011
Leo
Das Fesival war wunderbar. Vielen Dank für all das Engagement und das viels...
Dienstag, 14. Juni 2011
Sandra Schäfer
Hallo, auf dem Pjt waren ja ziemlich viele Fotografen unterwegs. Werden die...
Montag, 13. Juni 2011
Paul
Die Seite kommt gut rüber, doch wo sind so elementare Infos wie Eintrittspr...
Mittwoch, 08. Juni 2011
Holger Berlin
Frage:
Ist es Sinnvoll, gute Videoaufnahmen von den größeren Veranstaltung...
Montag, 30. Mai 2011
Facebook MySpace Twitter Digg Delicious Stumbleupon Google Bookmarks RSS Feed 
Bericht vom 2. Bundestreffen Drucken E-Mail
Sonntag, den 21. Oktober 2012 um 20:50 Uhr

An die interessierte Öffentlichkeit


Startschuss zur Vorbereitung des PJT 2013… - jetzt Werbung, Vorbereitung und Bündnisaufbau starten!

Am 13.10.2012 fand in Gelsenkirchen das zweite bundesweite Vorbereitungstreffen zum 16. internationalen Pfingstjugendtreffen statt. Aktivisten aus 9 Städten trafen sich, um die Mobilisierung zu starten, Eckpunkte des Festivals festzulegen und die weitere Vorbereitung einzuleiten.


In einer weltweiten Situation von Kämpfen und Suche nach Lösungen aus der Finanzkrise, Umweltkrise, usw. soll das Pfingstjugendtreffen ein begeisterndes Jugendfestival werden, Es soll auch über den Kampf für eine lebenswerte Zukunft informieren, und dazu bewegen, selbst aktiv zu werden. Wir bekräftigten bewusst unsere bereits beschlossene Schwerpunktsetzung auf Internationalismus und Rettung der Umwelt – denn gerade diese Fragen bewegen die Jugend und sind für ihre Zukunft wesentlich. Die Atomkatastrophe von Fukushima hat so nicht nur die Gefahren der Atomkraft für die Menschheit erneut deutlich gezeigt, sondern auch die Umweltbewegung international neu belebt. Gerade die internationale Verbindung hat sich in diesen Kämpfen verstärkt.

Eine breite Unterstützer- und Sponsorenbewegung soll aufgebaut werden. Dazu sollen gerade jetzt zu Beginn auch bekannte Persönlichkeiten als „Zugpferde“ gewonnen werden, genauso aber jeder, der das Pfingstjugendtreffen unterstützt, aus örtlichen Initiativen, Betrieben, Händler, usw. Wir wollen eine wachsende Unterstützerbewegung organisieren mit mehreren Hundert Leuten, die auf der Homepage veröffentlicht werden


Das Pfingstjugendtreffen wird ein breites Spektrum umfassen – von Faschisten und religiösen Fanatikern grenzen wir uns klar ab. Wir wollen jetzt ein breites Bündnis aufbauen, z.B. aus der Jugendumweltbewegung, dem Kampf gegen Stuttgart 21, die Tübinger Freunde wollen unter jungen Migranten werben, usw. Unterstützt diesen Bündnisaufbau.


Für das Sponsoring-Team, das die Finanzarbeit zur Gewinnung von Sponsoren koordinieren soll, werden noch Aktive gesucht! Und ab sofort kann mit unseren Werbebuttons zu 1 € bzw. 5 € Solipreis jeder die Werbung unterstützen.


Das Bundestreffen begrüßte Ideen, noch mehr kulturelle und sportliche Elemente an denen Jugendliche aktiv sind ins Programm aufzunehmen – Streetball, Kampfsport, Zumba … Für diese guten Ideen werden jetzt verantwortliche Koordinierungsgruppen, Vereine, usw. gesucht, die das in die Hand nehmen und wahr machen. Weitere Ideen sind natürlich willkommen!


Wir bemühen uns bekanntere Musikgruppen insbesondere für die Abendveranstaltungen zu gewinnen und freuen uns über weitere Vorschläge, Kontakte, usw. Mit einigen Bands stehen wir auch schon in Verbindung.


Auch 2013 soll die Zukunftsdemonstration zu Beginn des Treffens wieder in der Essener Innenstadt stattfinden und die Zukunftsinteressen der Jugend breit auf die Straße tragen. Die Essener Freunde des Pfingstjugendtreffens freuen sich bereits auf diesen Besuch.


Es wurde sehr begrüßt, dass wir schon so früh dran sind und die Arbeit deswegen gründlich und an einer großen Bandbreite erfolgen kann. Gerade dazu wollen wir jetzt die Arbeit auch nicht schleifen lassen, sondern konzentriert fortsetzen und verbreitern.


Für wichtige Gemeinschaftsaufgaben wie die Kulturbühne, Zeltplatz, Zukunftsdemonstration, Abendveranstaltungen haben sich schon Städte gemeldet. Aber wesentliches ist auch noch offen: Meldet euch für das Fußballturnier, die Spiele ohne Grenzen, usw. Die ganze Liste findet ihr auf der Homepage.


Wir beschlossen, noch in diesem Jahr ein Plakat fertigzustellen. Dazu werden Vorschläge zur Abstimmung auf der Homepage veröffentlicht. Diese wird in Kürze in neuem Layout und aktualisiert online gehen. Unser Öffentlichkeitsteam konnten wir stärken, es braucht aber noch weitere Unterstützung.


Für all diese Fragen ist wichtig die Gründung von Koordinierungsgruppen zu organisieren. Wir schlagen vor im November/Dezember hierfür zu werben, Bündnisarbeit zu entwickeln, usw., um sie dann Anfang Januar zu gründen.


Denn das nächste Bundestreffen wird am 26.01.2013 um 14.00 Uhr, wieder im Arbeiterbildungszentrum Gelsenkirchen (Koststr. 8, 45899 Gelsenkirchen) stattfinden. Dazu laden wir herzlich ein.


Mit freundlichen Grüßen,


i.A. Gitta Wester

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 21. Oktober 2012 um 20:56 Uhr